Handy navi software

Praktisch: Treffer lassen sich hier auch nach Entfernung oder Öffnungszeiten sortieren und Nutzer können Lieblingsorte in Listenform mit Freunden teilen.

Deutschsprachig, kostenlos. Umfang und Fläche berechnet das Tool dann von selbst. Alle markierten Landstücke können Sie hier separat abspeichern und übersichtlich in Gruppen einordnen - etwa für verschiedene Feldfrüchte oder Erntezeiten.


  1. iphone tastensperre code entsperren.
  2. handy von polizei orten lassen kosten.
  3. 2d code mit handy lesen.
  4. mobile spy kostenlos runterladen?
  5. smartphone whatsapp überwachen?
  6. tablet mit handy überwachen.
  7. Neuigkeiten.

Klasse: Die per App erfassten Felder lassen sich auch mit anderen Personen wie Mitarbeitern oder Angestellten teilen und Hindernisse können Sie damit ebenfalls markieren. Inklusive Datenexport. Auch mehrere Landflächen können Sie mit der App komfortabel erfassen und einteilen, eine Export-Funktion schützt dabei vor dem Datenverlust.

pierreducalvet.ca/158256.php

Die 5 besten Navi-Apps Für Android und iOS - NETZWELT

Ein paar Extras fehlen der App aber noch: So lassen sich Felder aktuell nicht mit individuellen Farben markieren und die breite der Fahrspuren kann nicht ans verwendete Arbeitsgerät angepasst werden. Auch ein Nachtmodus war zum Testzeitpunkt noch nicht an Bord. Starke App für Landwirte: Auch bei schlechter Sicht fahren Sie mit dieser App zeiteffizient über den Acker, meiden Hindernisse oder leiten die Position eigener Felder mitsamt optimierter Fahrspur an Angestellte weiter. Fahrradwege, Wanderpfade und sogar Ski-Pisten sind der App bekannt.

Die englischsprachige App kommt mitsamt Sprachausgabe daher, gibt Reise- und Ausflugstipps für die unmittelbare Umgebung und führt auch Autofahrer per Navi ans Ziel. Die Offline-Karten verfügen hier über Höhenprofile, Entfernungen können Sie bequem mit einfachen Zwei-Finger-Gesten abmessen und für viele Sonderziele stehen erweiterte Infos direkt per App bereit: Kontakt-Infos und Öffnungszeiten werden dabei oft sinnvoll an Sonderziele angehängt.

Flottes Navi mit Platz im Funktionsumfang. Mit raschem Kartenaufbau, Sprachnavigation sowie einer Offline-Suche und Routenplanung samt Zwischenzielen ist dieser Android-Navigator gut aufgestellt. Leider gibt es kaum Einstellungsmöglichkeiten: So können Sie etwa den eigenen Wohnort nicht dauerhaft als Sonderziel erfassen, der Routen-Import ist noch nicht möglich und einen Suchverlauf vermissen wir ebenfalls.

Dieses flotte Gratis-Navi überzeugt mit hohem Arbeitstempo, einer umfangreichen Datenbank und rascher Routenerstellung. Der Funktionsumfang ist hier aber vergleichsweise dünn. Auch Routenplanung ist möglich und der Import von Tourendaten ist in mehreren Formaten gestattet.

Top Android-Navis: Diese Routenplaner führen zum Ziel

Wer bereits Apps wie Runkeeper, oder Strava nutzt, freut sich über Schnittstellen. Dank vieler Extras wächst die App schnell ans Herz. Besonders bei Auslandsreisen kann das ein echter Segen sein, die App Sygic Car Navigation setzt nämlich auf Offline-Kartenmaterial, was eine Internetverbindung nicht mehr zur Pflicht macht. Sehr schön: Mautstrecken lassen sich gezielt umfahren und das Setzen von Wegpunkten etwa für Sehenswürdigkeiten ist ebenfalls möglich. So lassen Sie sich auf schönen Wegen zum Ziel führen oder planen eine attraktive Rundtour: Dabei können Sie der App einfach mitteilen, wie viel Zeit Sie haben und das Tool berechnet daraufhin eine schöne Rundfahrt durchs Umland, die genau Ihrem Zeitfenster entsprich.

Das funktioniert dank Offline-Karten auch ohne Internetverbindung, gefahrene Strecken können Sie per App aufzeichnen und auswerten oder gleichgesinnten Freunden empfehlen. Auch Tankstellen sowie Motorrad-Werkstätten sind verzeichnet und Offroad-Fahrer können passende Strecken jenseits des Asphalts in den Optionen zuschalten um sich auf Wald- und Bergwegen auszutoben.

Navigation USA: Einfach – kostenlos – offline

Wer keine Lust auf Planung und Vorbereitung hat, kann mit der App auch einfach drauf losfahren, nur den Startknopf müssen Sie vorher drücken. Ihre Routendaten werden dann protokolliert. Wenn Sie wissen wohin Sie wollen, beim Reisemittel aber flexibel sind, dann ist dieser kostenlose Routenplaner vielleicht genau Ihr Ding.

Entdecken Sie die Strecke vor Ihnen

Der Android-Wegfinder empfiehlt je nach Standort immer die schnellste Option aller Reisemöglichkeiten, so müssen Sie nicht umständlich prüfen und vergleichen. Tippen Sie auf die Suchleiste, und geben Sie die Zieladresse ein.

Google Maps schlägt Ihnen mehrere Routen-Optionen mit berechneter Wegstrecke sowie voraussichtlicher Fahrtdauer vor, welche der Verkehrslage angepasst ist. Tippen Sie einen Vorschlag an, so wird die entsprechende Route auf der Karte blau markiert. Die alternativen Strecken werden in Grau dargestellt; Sie können sie durch Antippen auswählen.

Übrigens merkt Google Maps sich Ihre Suchanfragen.

WISO Smartphone als Navi

In der Suchansicht können Sie auch direkt Tankstellen, Autowaschanlagen oder Geldautomaten auswählen, die dann auf der Karte angezeigt werden. Wählen Sie den Kontinent aus, auf dem Sie navigieren wollen.

Navi-Software für Handys

Tippen Sie in der normalen Kartenansicht auf die Suchleiste, um ein Ziel einzugeben. Wählen Sie aus den Ergebnissen das richtige aus. Die App zeigt stets die aktuelle Geschwindigkeit sowie die Ankunftszeit an. Das ist uns eine Empfehlung wert.

Apps zur Navigation für iOS und Android

Auch wenn die Navi-App inklusive der Dienste nur für die kostenlos ist, die im Monat maximal 75 Kilometer navigieren. Wer das Paket ohne Begrenzung will, zahlt 19,99 Euro für ein Jahr. Für drei Jahre verlangt TomTom für uns ebenfalls noch vertretbare 44,99 Euro. Fürs iPhone soll die Lösung in den nächsten Monaten ebenfalls erscheinen.

TomTom-Navigation für Windows Phones? Das kostenlose Grundpaket taugt dabei nicht nur für die nahezu weltweit einsetzbare Navigation übers Internet.